Eine Empfehlung aus Ilvesheim in Ilvesheim

Mitte September 2018 erhielten wir den Auftrag, dieses Haus in Ilvesheim elektrophysikalisch zu entfeuchten. Empfohlen wurden wir von einer Kundin aus Ilvesheim, die uns bereits zwei Aufträge in Ilvesheim gegeben hatte. Den Trockenzustand haben wir nach bereits 164 Tagen Entfeuchtungszeit erreicht, sehr zur Zufriedenheit unserer neuen, beruflich wissenschaftlich tätigen Kundin.

Der Trockenzustand wurde bereits nach 164 Tagen Entfeuchtungsdauer erreicht


Auch hier wurde die kapillare Feuchtigkeit in weniger als einem halben Jahr aus dem Mauerwerk entfernt, anstatt den Keller chemisch zu behandeln. Eine Durchgängigkeit, durch die bei sehr hohem Niederschlagsaufkommen Wasser in den Waschkeller eindringt, wird mit einem Trasszementmörtel, also rein mineralisch abgedichtet. So erreichte unsere Kundin trockene Kellerwände und Kellerböden, also die Genesung der Füsse Ihres Hauses, ohne ein Vermögen dafür aufwenden zu müssen. Außerdem spart sie auch Geld für Heizenergie, da die nun trockenen Wände wieder viel besser dämmen, als die zuvor feuchten Wände. Das Klima der Kellerräume hat sich seitdem erheblich verbessert. Eine ökologische und auch ökonomische Feuchtesanierung.

Material Außenwände aus Beton, Zwischenwände aus Ziegelmauerwerk
Baujahr 1950
Durchfeuchtung Außenwände: Stufe 4, Innenwände: Stufe 3
Trocken nach 164 Tagen

Wussten Sie schon?

  • Richtig verputzt?

    Immer mehr Bauherren legen heute großen Wert auf ein gutes Raumklima und achten dabei auf die Verwendung des richtigen Putzes. Grund- und Deckputz beeinflussen durch ihre Fähigkeit, Feuchtigkeit aufzunehmen und wieder abzugeben, entscheidend das Raumklima.

Seitenfuß